Corona-Special: Wie beeinflusst die Krise meinen Sommerurlaub?
Grundsätzlich können Sie derzeit weiterhin Reisen im Sommer buchen und es gibt auch keinen rechtlichen Grund, Buchungen mit einem Absreisedatum im Sommer außerordentlich zu stornieren.

Leider kann derzeit noch niemand genau sagen, wie sich die Corona-Pandemie entwickeln und welchen Einfluss dies auf Ihren Sommerurlaub haben wird.

Der Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), Norbert Fiebig sagte dazu: „Durch die dynamische Verbreitung des Coronavirus gerät die gesamte Reisewirtschaft in eine nie da gewesene Krisensituation, die sie selbst nicht zu verantworten hat und die sie auch nicht durch eigene unternehmerische Entscheidungen beeinflussen kann.“
Grundsätzlich gilt:
Solange die Bundesregierung ihre weltweite Reisewarnung aufrecht erhält, können Pauschalreisen im betroffenen Reisezeitraum gegen Kostenerstattung storniert werden. Die Reisewarnung der Bundesregierung gilt zunächst nur bis zum 30. April. (Stand: 25.03.2020)

Das heißt für Buchungen mit Reisedatum im Sommer: Wenn zum Zeitpunkt der Abreise noch oder wieder eine Reisewarnung für Ihr Reisedomizil besteht, dürfen Sie kostenfrei stornieren. Das heißt aber auch: Wenn keine Reisewarnung mehr besteht, gelten die normalen Stornierungs- und Reiserücktrittbedingungen.
Diese Deals könnten Sie auch interessieren
Interessante Deals