Trotz der Corona-Krise macht die Bundesregierung den Deutschen Hoffnung auf eine Reise im Sommer. Vorstellbar wären dabei sogar Ziele, die außerhalb von Europa liegen. Außenminister Maas dämpfte aber die Vorfreude, einen „normalen“ Urlaub werde es nicht geben.

Zuversichtlich hat sich nun der Außenminister Heiko Maas geäußert, dass Sommerurlaub zumindest in Europa trotz der Corona-Pandemie möglich sein wird. Der SPD-Politiker sagte gegenüber der ARD: „Es gibt vielfach positive Entwicklungen“. Ab Juni oder Juli wollen gemäß Ankündigungen einige Länder für Touristen die Grenzen wieder öffnen.

Und ihre Beschränkungen lockern wolle auch die Bundesregierung, kündigte der Minister an. „Wir wollen nach dem 15. Juni eigentlich keine weltweite Reisewarnung mehr haben. Sondern wir wollen das ersetzen durch Reisehinweise, aus denen die Leute erkennen können: Wo kann man hinfahren? Ist es verantwortbar? Ist man willkommen? Und vor allem: Welche Regelungen gelten da?“ weiterlesen ...