23.02.2021
Bis einschließlich dem 21. Juni möchte die britische Regierung alle in der Corona-Pandemie eingeführten Beschränkungen in England wieder aufheben. Das hat am Montag der britische Premierminister Boris Johnson mitgeteilt, als er im britischen Unterhaus in London seinen Fahrplan für den Lockdown vorstellte.

In mehreren Schritten im Abstand von fünf Wochen soll der Lockdown demnach aufgehoben werden. Jedoch sei dazu Voraussetzung, dass der positive Trend bei der Reduzierung der Neuinfektionen sowie die Impfkampagne fortgesetzt werden und es keine Veränderung der Lage durch weitere Mutationen des Virus gebe. Nicht die vorgesehenen Zeitpunkte seien dafür Ausschlaggebend, sondern lediglich die vorliegenden Pandemiedaten, so Johnson weiter.

Der Weg aus dem Lockdown werde schrittweise, vorsichtig, aber unwiderruflich erfolgen, so der Premier. Man habe dies der Entschlossenheit der Briten sowie der erfolgreichen Impfkampagne im Land zu verdanken.

In den vergangenen Wochen sind die Infektionszahlen in Großbritannien wieder gesunken. Parallel dazu haben bereits mehr als 17,5 Millionen Menschen mindestens die erste Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten.